Das Pfingstlager

Bei Regen sieht der Boden schnell so aus.
Bei Regen sieht der Boden schnell so aus.

Die kalte Jahreszeit ist vorbei. Auf einer kleinen Wiese, in einer überschaubaren Zeltstatt und ein buntes Treiben von AG’s bis Badengehen am nahegelegenen See und in der Sonne liegen. Oder auch mal im Regen stehen und mit nassem Holz ein Feuer anmachen. Das ist das Pfingstlager. Auch das allererste Artabanlager war zu Pfingsten. Damals war alles noch neu und man wunderte sich auch mal über die Sitten der anderen Gruppen, aber am Schluss stand fest: Man wird sich wiedersehen.
Auch heute ist es für viele etwas neues, denn in manchen Gruppen ist es das erste Lager für die neuen Jüngeren. Wie alle Lager und Fahrten wird es jedes Jahr von einer anderen Gruppe geplant. So ist kann es jedes Jahr ganz unterschiedlich gestaltet sein. Da einige Bundesländer oft keine Pfingstferien haben ist es ein kleines Lager, so gibt viele gemeinsame Aktivitäten wie Geländespiele oder Wanderungen aber auch Zeit um in Liederbücher zu schreiben, Feuer zu machen oder Gitarre zu spielen.